Altruismus im Tierreich:

Warum Vampirfledermäuse sich gegenseitig Blut spenden.

 

Tina Baier/süddeutsche

 

Es gibt sympathischere Tiere als Vampirfledermäuse, die sich ausschließlich vom Blut anderer Lebewesen ernähren. Doch möglicherweise ist der schlechte Ruf zumindest des Gemeinen Vampirs (Desmodus rotundus) nicht ganz gerechtfertigt. Die Tiere sind nämlich erstaunlich sozial. Weibliche Vampirfledermäuse würgen einen Teil ihrer Blutmahlzeit wieder heraus, um Freunde zu füttern, die in der Nacht kein Opfer gefunden haben.

 

---> weiterlesen

YourCompany.Com © 2003 • Privacy Policy • Terms Of Use